Home
Update 14.Mai 2014
Neues Gästebuch
Wie alles begann
Jette
Rescue Camp 2012
Rettungshundestaffel ASB
=> Trümmer-Seminar2009
=> EinsätzeFebruar 2010
=> EinsätzeJanuar2010
=> Einsätze März 2010
=> Workshop in Segeberg
=> Workshop Bayernwald
=> Großübung in Deutsch Evern
=> Einsätze,Mai und Juni 2010
=> Prüfung am 19.06.2010
=> Hubschraubertraining 2010
=> Einsätze,July
=> Training unterm Schwimmbad
=> Einsätze,August
=> Übung mit dem THW
=> Trümmerworkshop in Hoja
=> Training im Maisfeld
=> Ausbildungswoche
=> Einsätze,Oktober
=> Einsätze November 2010
=> Babyverbelltraining
=> ASB-Event 2011
=> Einsätze,Februar 2011
=> Einsätze.Mai 2011
=> St. Wauli 2011
=> Einsätze,Juni 2011
=> Ausbildungswoche2011
=> Einsätze August 2011
=> Prüfung 08.10.2011
=> Einsätze,Januar 2012
=> Einsätze,Februar 2012
=> Einsätze,März 2012
=> Einsätze,April 2012
=> Bewerter-Eignungstest
=> Einsätze Mai 2012
=> EINSÄTZE,September 2012
=> Einsätze 2013
Diva, Jette und Freunde
Jettes Welpentreffen09
Ausflüge
Diva
Videos
Fotosammlung
Gästebuch
Links
Impressum
Kontakt
Rettungshunde ASB 2014
 

Einsätze,Februar 2012


                                                                                                          
       



Alarmierung: 05.02.2012 um 00:30 Uhr

Einsatzort: Hamburg-Burgwedel

Eintreffen der ersten Einsatzkräfte: 00:50 Uhr                   

Stärke des RHZ:  4 RH-Teams und 5 RH-Helfer, Gruppe Technik, Sanitäter

Wetterlage: -17°C, klarer Himmel

Lage: Seit dem Abend wurde eine 55jährige demente und schizophrene Frau aus einer Wohngruppe vermisst.

Suchgebiet: Parks um den Wohnort herum

Suchbeginn: 01:12 Uhr

Suchende: 01:45 Uhr

 

Ergebnis: Der Einsatz wurde abgebrochen, nachdem die Frau in Bremerförde aufgegriffen wurde.



Alarmierung: 05.02.2012 um 11:04 Uhr

 

 

Einsatzort: Hamburg  Mundsburg (Uhlenhorst)

Eintreffen der ersten Einsatzkräfte: 11:18 Uhr                   

Stärke des RHZ:  5 RH-Teams und 4 RH-Helfer, Gruppe Technik, Sanitäter

Wetterlage: -7°C, klarer Himmel

Lage: Seit dem Morgen (oder dem Vorabend, das war nicht bekannt) wurde eine 78jährige demente Frau aus von ihrem Pflegedienst vermisst. Da die Dame gut zu Fuß ist, wurde das Suchgebiet großflächig um die Wohnung herum angesetzt. Deshalb wurden Flächsuchhunde des DRK und des DLRG sowie Mantrailer nachalarmiert. Insgesamt waren 25 Rettungshundeteams und noch mal so viele Helfer vor Ort.

Suchgebiet: Gelände um den Wohnort herum incl. eines Einkaufszentrums , sowie das Gelände um die Tagespflegeeinrichtung der Frau.

Suchbeginn: 12:47 Uhr

Suchende: 18:05 Uhr

 

Ergebnis: Der Einsatz wurde abgebrochen, nachdem alle in Frage kommenden Gebiete ohne Fund abgesucht worden waren und die Mantrailer keine weiteren Hinweise liefern konnten.

Die Dame wurde an dem Abend noch in Wandsbek angetroffen und leicht unterkühlt ins Krankenhaus gebraucht.



Alarmierung: 07.02.2012 um 19:07 Uhr

Einsatzort: Hamburg Lurup

Wetterlage: -9°C, klarer Himmel

Lage: Ein 70jähriger Mann, der erst seit 2 Tagen im Pflegeheim war, wurde dort vermisst.

Ergebnis: Der Einsatz wurde noch auf der Anfahrt abgebrochen, da der Herr um 19:30 beim Pflegeheim gefunden wurde.


Alarmierung: 08.02.2012 um 23:03 Uhr

Einsatzort: Hamburg am Stadtpark

Wetterlage: -5°C, bewölkt

Lage: Ein 70jähriger Mann, der noch zu Hause wohnt, wurde vermisst und ein Zeuge meinte ihn im Stadtpark gesehen zu haben.  

Ergebnis: Der Einsatz wurde noch auf der Anfahrt abgebrochen, da der Herr um 23:23 Uhr in der Innenstadt von einem RTW aufgenommen wurde.


Alarmierung: 15:02.2012 um 18:31 Uhr

Einsatzort: Altengamme 

Stärke des RHZ: 5 RH-Teams, 7 Helfer, 3 RH-Teams OVB, Gruppe Technik, Sanitäter

Wetterlage: Trocken bei ca. 2°C

Lage: Vermisst wurde ein 80jähriger Mann. Er wurde zuletzt um 9:30 Uhr gesehen. Aufgrund der Sachlage wurden Mantrailer von  DRK und DLRG nachgefordert.

Suchgebiet: Wiesen, Felder und Wälder um den Wohnort herum, sowie Lagerhallen am Wohnort. 

Suchbeginn: 20:47 Uhr         

Suchende: 20:55 Uhr

Ergebnis: Nachdem bekannt wurde, dass der Vermisste eventuell eine Schusswaffe bei sich trug und sich damit das Leben nehmen wollte, wurden alle eingesetzten RH-Kräfte zurück gerufen. Nachdem dann das Wohnhaus von der Polizei mit einem Sprengstoffsspürhund nach der Waffe abgesucht worden war und keine gefunden wurde, wurde der Einsatz der RH-Kräfte  um 22:39 Uhr wegen Eigensicherung abgebrochen.

Nachdem die RH-Kräfte abgerückt waren, suchte die Polizei noch mal selbst mit dem Polizeihund das umliegende Gelände ab und fand den Mann. Er hatte sich leider bereits das Leben genommen.

 

 

  Alarmierung: 16.02.2012 um 03:17 Uhr

Einsatzort: Niendorfer Gehege

Eintreffen der ersten Einsatzkräfte: 03:45 Uhr

Stärke des RHZ: 4 RH-Teams, 4 Helfer, 1 RH-Team + 2 Helfer OVB, Gruppe Technik                        

Wetterlage: Trocken, ca. -5°C

Lage: Seit dem Vortag 16:30 Uhr wurde eine 70jährige Frau vermisst, die zuletzt im Niendorfer Gehege gesehen wurde. Ein Suizidversuch konnte nicht ausgeschlossen werden.

Aufgrund der Sachlage wurden nachalarmiert: BRH Harburg, DRK Büchen, DLRG Storman , DRK Schwarzenbek, ASB Lauenburg, DRK Hamburg und ASB Bad Segeberg. Somit waren 26 Hundeteams einbezogen.

Suchgebiet: Niendorfer Gehege

Suchende: 08:10 Uhr

 

 

Ergebnis: Um 08:10 Uhr wurde die Frau von einem Flächensuchhund gefunden.

 

Sie hatte den Suizid vollzogen.


 

Jetzt waren schon 49873 Besucher (134254 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=