Home
Update 14.Mai 2014
Neues Gästebuch
Wie alles begann
Jette
Rescue Camp 2012
Rettungshundestaffel ASB
=> Trümmer-Seminar2009
=> EinsätzeFebruar 2010
=> EinsätzeJanuar2010
=> Einsätze März 2010
=> Workshop in Segeberg
=> Workshop Bayernwald
=> Großübung in Deutsch Evern
=> Einsätze,Mai und Juni 2010
=> Prüfung am 19.06.2010
=> Hubschraubertraining 2010
=> Einsätze,July
=> Training unterm Schwimmbad
=> Einsätze,August
=> Übung mit dem THW
=> Trümmerworkshop in Hoja
=> Training im Maisfeld
=> Ausbildungswoche
=> Einsätze,Oktober
=> Einsätze November 2010
=> Babyverbelltraining
=> ASB-Event 2011
=> Einsätze,Februar 2011
=> Einsätze.Mai 2011
=> St. Wauli 2011
=> Einsätze,Juni 2011
=> Ausbildungswoche2011
=> Einsätze August 2011
=> Prüfung 08.10.2011
=> Einsätze,Januar 2012
=> Einsätze,Februar 2012
=> Einsätze,März 2012
=> Einsätze,April 2012
=> Bewerter-Eignungstest
=> Einsätze Mai 2012
=> EINSÄTZE,September 2012
=> Einsätze 2013
Diva, Jette und Freunde
Jettes Welpentreffen09
Ausflüge
Diva
Videos
Fotosammlung
Gästebuch
Links
Impressum
Kontakt
Rettungshunde ASB 2014
 

Workshop Bayernwald

 


 
 
 
 

 

 

In diesem Jahr bekamen wir die Möglichkeit,
an dem alljährlichen Seminar des DRV Bayerwald teilzunehmen.
Somit ging es am 21.04. um 9:00 Uhr Richtung
Bayern an die tschechische Grenze. Nach
langen
10 Stunden
bekamen wir den Schlüssel für unsere tolle
Unterkunft: 3 Hundeführer + vierbeinige
Begleitung bezogen ein
großes Schwedenhaus mit 2 Schlafzimmern,
2 Bäder und VIEL Platz!

Nachdem wir unsere Hunde versorgt hatten
ging
es in Richtung Gasthof zum Essen.
Um 20:00
wurden wir über
die Abläufe der nächsten Tage informiert
und trafen uns dann mit unserer Gruppe
von 9 Personen. Geleitet
wurde die Gruppe von der Ausbilderin
Christina Wolke und Uwe Hofmann
(beide vom DRV).

 

Image


 

 

Zu Zweit interviewten wir uns gegenseitig
und stellten jeweils den anderen Hundeführer
und dessen Hund der Gruppe vor. Nachdem
wir unsere restlichen Sachen verstaut
hatten ging es um 00:30 Uhr in die Federn,
denn...

 

Am 22.04. hieß es um 6:00 Uhr aufstehen
und wir begannen mit unserem Morgen: Sachen
packen, Hunde
versorgen, Frühstück, aufsitzen um 8:00 Uhr.
Dieser Ablauf sollte die nächsten Tage unser allmorgendliches
Ritual werden. Ab ging es zu unserem
Suchgebiet: Steigungen, die uns Hamburgern
das Atmen schwer machten.
Viel Totholz und dornige Sträucher.

Image


Ebenso nutzen wir das darunter liegende Gebiet.

 

 

 

 

Image

 

Mittags ging es zurück zur Unterkunft
zum Mittagessen. Gruppen, die sich zu den Trainingsgebieten weit
von dem Gasthof entfernen mussten,
bekamen ihre warmen Mahlzeiten
geliefert!

 

 

 

 

Image

 

Um 14:00 Uhr ging es mit dem Training weiter.
Wir teilten uns in 2 Gruppen auf und kamen
toll voran. Jeder Hund
wurde bis zu 3mal pro Einheit gearbeitet.
Nachmittags erhielten wir jeden Tag
Kaffee und Kuchen!

 

 

 

 

Image

 

Gegen 18Uhr fuhren wir zurück in unsere
Unterkunft um (wie jeden tag) unsere
2. warme Mahlzeit einzunehmen.
Um 21:00 ging es zurück zu unserem
Suchgebiet zur nächtlichen Training.
Um 00:00 Uhr  fielen wir erschöpft
ins Bett!

                                                            

 

 

Am 23.04. machten wir uns morgens auf den
Weg in ein Suchgebiet mit etlichen
Felsmassiven.

 

Dort verbrachten wir den gesamten Tag
bei wunderbarem Wetter, toller Stimmung
und erfolgreichen
Suchen! Nach dem Abendessen hörten
wir einen Vortrag über Еinsatztaktiken.

                                                   

Am 24.04. fanden wir uns morgens
wieder in einem der tollen und anspruchsvollen
Suchgebiete ein.

 

 

 

 

Image

 

Am Nachmittag ging es dann in eine
Ventilatorenfabrik zur Feinsuche mit
2 Durchgängen für
jeden Hund (nur fürs Foto mit Kenndecke .

 

 

 

 

Image

                                                                     

                                                                      

An unserem letzten Tag stand uns
ein Felsmassiv mit etlichen
Versteckmöglichkeiten zur Verfügung.

 

 

 

 

Image

 

 

 

 

Image

 

Nach der Abschlussbesprechung aßen
wir das letzte Mal zu Mittag und kamen
nach 8 Stunden Autofahrt
wohlbehalten in Hamburg wieder an!

 

Fazit: Was für ein PHANTASTISCHES
und lehrreiches Wochenende mit
tollen Menschen und Hunden!

Vielen Dank an die Organisatoren,
unsere Ausbilder und der
restlichen Truppe!

 

 

 

 

Image

 

Vielen Dank, das wir dort teilnehmen konnten :-)
Nächstes Jahr sind wir definitiv wieder dabei!

 
 

 

 

 

 

 


 


Jetzt waren schon 50645 Besucher (136494 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=